SCHLIESSEN
Versichertenstatus

Therapie junger Erwachsener

Große Leistungsfähigkeit, rasche Entwicklung - hohe Risiken

Für viele ist das junge Erwachsenenalter eine Zeit großer Leistungsfähigkeit und rascher beruflicher und persönlicher Entwicklung.

Dennoch ist besonders das junge Erwachsenenalter auch mit dem Risiko verknüpft, an einer psychischen Störung zu erkranken.

Bekanntermaßen ist die Verzögerung zwischen Auftreten psychischer Symptome und Beginn einer Behandlung besorgniserregend lange. In den letzten Jahren wurden auch eine Zunahme psychischer Störungen, insbesondere depressiver Störungen und verzögerter Adoleszenzkrisen sowie eine hohe Suizidrate in dieser Altersgruppe beschrieben. Zudem ist das junge Erwachsenenalter die Zeit, in der sich bekanntermaßen auch schwere psychiatrische Erkrankungen wie schizophreniforme Störungen oder bipolare affektive Störungen manifestieren. Dabei sind die Frühsymptome oft unspezifisch und die Diagnostik verlangt dadurch besondere Expertise und Sorgfalt. In der Regel ist neben einer Verhaltensbeobachtung und der klinischen Diagnostik auch eine apparativen bzw. testpsychologischen Diagnostik erforderlich. Nur eine sichere diagnostische Zuordnung erlaubt eine systematische zielgerichtete Therapie.

In den letzten Jahren konnte die Dr. Römer Kliniken die Expertise in der Behandlung junger Erwachsener ausweiten. Therapiebausteine, die besonders für die jungen Erwachsenen angewandt werden, sind die Einzelpsychotherapie, die Gruppenpsychotherapie, zahlreiche Psychoedukationen, insbesondere  auch störungsspezifische Psychoedukationen, wie unter anderem das Skillstraining nach dem Manual von Bohus bei Borderlinestörungen. Darüber hinaus werden das Achtsamkeitstraining, Sporttherapie, die kreativen Therapien sowie die Ergo- und Arbeitstherapien in das Behandlungsprogramm mit einbezogen. Des Weiteren wird sozialarbeiterische Unterstützung geboten, die die bestmöglichste Klärung sozialer Fragen unterstützt.

Integratives Behandlungskonzept

Die jungen Erwachsenen werden bewusst nicht in eine eigene Therapiegruppe integriert, sondern „durchmischt“ mit Patienten anderer Altersgruppen behandelt. Dies ermöglicht, Lernprozesse auch von Mitpatienten anderer Altersgruppen zu erleben und zu unterstützen. Die Zahl junger Erwachsener, die in den Dr. Römer Kliniken behandelt werden, ist in den letzten Jahren stark gestiegen.

Anmeldeformular

Persönliche Daten

Versichertenstatus

BITTE BEACHTEN

Patienten mit privater Krankenversicherung und gesetzlich versicherte Patienten mit privater Zusatzversicherung benötigen vor der stationären Aufnahme eine Kostenzusage ihrer privaten Krankenkasse (nicht von der gesetzlichen Krankenkasse). Zahlungen vor Ort erfolgen präferiert per EC-Karte.

Psychische Erkrankung

Ich habe schon eine ambulante Behandlung (Therapie) in Anspruch genommen.

 
von
bis
 
weil

Ich war schon einmal stationär in einer Klinik für Psychosomatik und/oder Klinik für Psychatrie in Behandlung..

BITTE BEACHTEN

Bitte aktuellen Entlassbrief in Kopie diesem Schreiben beifügen oder per Email senden.

 
von
bis
weitere Aufenthalte spezifizieren
 
weil

Einweisung

Bitte beachten

Manche Krankenkassen schreiben vor, dass die stationäre Einweisung durch einen Facharzt erfolgen sollte.

Wahlleistungen/Zimmer
Bitte beachten

Bitte schicken Sie keine Originale ein und nur eine Kopie des letzten Befundes. Ihr Anmeldebogen wird unseren Ärzten zur Begutachtung vorgelegt.

Z.B. Besondere Ernährungsform, Allergien, Hilfsmittel wie Rollator, Rollstuhl etc.
MEHR LESEN

Bitte rufen Sie mich telefonisch zurück.